Musikschule Unterer Neckar ©2017

Über uns | Aufgabe


zurück zu Über uns

Aufgabe der Musikschule Unterer Neckar


Zunächst einmal erfüllt die Musikschule den Bildungsauftrag der Trägergemeinden. Dieser Bildungs- und Kulturauftrag steht im Vordergrund. Das konsequente Konzept reicht vom Kleinkindalter bis zum Erwachsenenalter. Zusätzliche Kurse wie zum Beispiel der "Musikgarten" für Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 3 Jahren zusammen mit ihren Eltern, bereichern das Angebot. Des weiteren ist es auch Aufgabe der Musikschule das Gemeindewesen kulturell zu bereichern, insbesondere in der Zusammenarbeit mit den Kräften der Schul-, Kirchen- und Laienmusik (Musikvereine).

Die Musikschule ist eine öffentliche musikalische Bildungseinrichtung mit einer sorgfältig abgestimmten Konzeption und Struktur. Sie hat die Aufgabe, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Musik vertraut zu machen und zu eigenem Musizieren anzuregen. Mit qualifiziertem Fachunterricht, will sie die Grundlage für eine lebenslange Beschäftigung mit Musik legen und ihren Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten zum guten und gemeinschaftlichen Musizieren geben. Besonders begabte Schülerinnen und Schüler erhalten eine spezielle Förderung, die auch die Vorbereitung auf ein musikalisches Berufsstudium umfassen kann. Die Musikschule wendet sich, zum Teil mit speziellen Konzepten, auch anderen besonderen Zielgruppe wie zum Beispiel Behinderten, ausländischen Mitbürgern oder sozial Benachteiligten zu, wobei die Integration über das Projekt des gemeinsamen Musizierens im Vordergrund steht.

Der Unterricht der Musikschule ist in vier Stufen gegliedert. Er wird je nach Fach und Stufe sowie nach pädagogischen Erwägungen, als Klassen-, Gruppen-, oder Einzelunterricht erteilt. In der Grundstufe wird eine ganzheitliche, musikalische Grundausbildung angestrebt, die gleichzeitig die Voraussetzung für den weiterführenden Unterricht schafft. Dieser erfolgt in der Unter-, Mittel-, und Oberstufe im Instrumental-, bzw. Vokal- und Ensemblefach.

Der Besuch des Unterrichts verbindet von Anfang an individuellen Fortschritt und Einbindung in gemeinsame Musizierpraxis und stellt ein besonderes Merkmal der Musikschularbeit dar. Außerdem bietet die Musikschule Ergänzungsfächer und Projekte verschiedener Art an. Für jedes Fach der Musikschule gibt es Rahmenlehrpläne, die Ziele und Inhalte der Ausbildung formulieren. Erst ein mehrjähriger, kontinuierlicher Unterricht führt zu einem Ergebnis, das den Möglichkeiten der Schülerinnen und Schüler entsprechend, den Anforderungen eines sinnerfüllten Musizierens gerecht wird und persönlichkeitsbildende Wirkung des aktiven Musizierens zum Tragen kommen lässt.
nach oben