Musikschule Unterer Neckar ©2017

Instrument der Woche


Das Saxofon


Lerne ich hier ein Holz- oder Blechblasinstrument?
Das Saxofon sieht wie ein Blechblasinstrument aus. Klangkörper und Klappen sind aus Messing gefertigt aber im Gegensatz zu den anderen Blechblasinstrumenten besteht das Mundstück aus Holz. Zudem besteht das „Blättchen“, über das der Klang erzeugt wird, aus einem Schilfrohrblatt. Deshalb ordnet man das Saxofon, wie auch z.B. die Klarinette, in die Gruppe der Holzblasinstrumente ein.

Warum erfand Adolphe Sax das Saxofon und in welcher Musik fand es seinen Platz?
Adolphe Sax begründete 1840 seine Erfindung mit dem „Fehlen gut klingender Holzblasinstrumente in der tiefen Lage“. Er war aber klug genug, neben dem tiefen C- Instrument auch gleich Instrumente für die höheren Lagen zu entwickeln. „Eines fürs Sinfonieorchester (C/F), Militärmusik (B/ Es) und…“- das konnte Sax noch nicht ahnen: mit der Entwicklung des Jazz (ab 1930) setzte ein beispielloser Siegeszug des Saxofons (hoch-C- Stimmung) ein. Mit dem Saxofon lernst du also ein Instrument, das sozusagen auf allen „musikalischen (Stil-)Hochzeiten tanzt“.

Ist Saxofon leichter oder schwieriger zu lernen als Klarinette?
Einen zufriedenstellenden Ton zu blasen, dürfte beim Saxofon etwas schneller gelingen. Ganz wichtig für Dich ist aber: du musst den Klang „mögen“, der bei diesem Instrument ganz besonders reizvoll ist. Du kannst mit etwa 8 Jahren beginnen. Unsere Saxofon-Lehrerin Kelly McCormick zeigt dir, wie relativ leicht es ist, das Rohrblatt in Schwingung zu versetzen.

Du möchtest mit diesem Instrument schon bald im Orchester spielen?
Kein Problem- auf jeder Leistungsstufe bist du in einem unserer Orchester (MINI-Bläser, MAXI-Orchester und Sinfonieorchester) ohne Zusatzgebühren herzlich willkommen!

Anmeldung jederzeit möglich!

Infos siehe auch hier auf unserer Homepage.