Musikschule Unterer Neckar ©2017

Instrument der Woche


Die Trompete


Die Trompete: Dreiklänge und Fanfaren – bereits in der Antike

keine Angst vor komplizierten Klappen- und Ventilgriffen in deinem Anfangsunterricht! Auch die alten Ägypter und Römer kannten noch kein solches „Zubehör“ auf ihren immerhin schon metallenen Trompeten: um die sogenannten „Naturtöne“ blasen zu können, brauchst du keine Klappen und Ventile. Der „Dreiklang“, die harmonische Wiege der tonalen Musik, kannst du auf einer Trompete mit ein bisschen Geschick sehr schnell in eine Reihe schöner Melodiestücke einbringen.

Das Trompete-Spielen – was hat das mit meinen Zähnen zu tun?
Das ideale Anfangsalter, um mit dem Trompetenspiel zu beginnen, liegt zwischen 8 und 9 Jahren. Meist hast du dann schon die zweiten Schneidezähne, was ein kleiner Vorteil ist für den Luft- und Druckaufbau hinter deinen Lippen. Es geht aber auch schon früher, wenn du noch Milchzähne hast. Unser Trompetenlehrer, Pawel Piwkowski, wird auch hier ein Auge drauf werfen und dich und deine Eltern in allen Fragen rund um die Trompete beraten.

Ein Instrument darf „schön“ sein: „das Auge spielt mit“…
Die Instrumentenbauer der Erfindergeneration wollten, um Erfolg mit ihrer Neuentwicklung zu haben, spielbare, aber immer auch „schöne“ Musikinstrumente bauen. Die Trompete ist ohne Zweifel ein „schönes“ Musikinstrument. Nicht nur wegen ihres „Goldanstrichs“, vor allem auch wegen ihrer im wahrsten Sinne des Wortes handlichen Mensur. „Ja, die kann ich im Kofferraum mit in den Urlaub nehmen“. Dein Lehrer wird sich freuen!

Du möchtest mit diesem Instrument schon bald im Orchester oder in der Bläserklasse spielen?
Kein Problem- auf jeder Leistungsstufe bist du in einem unserer Orchester (MINI-Bläser, MAXI-Orchester und Sinfonieorchester) ohne Zusatzgebühren herzlich willkommen! Wir kommen aber auch zu dir: in einigen allgemeinbildendenen Schulen bieten wir bereits Bläserklassen an.

Anmeldung jederzeit möglich!

Infos siehe auch hier auf unserer Homepage.